Archive for Februar, 2009

Jo B. Das Job-Lexikon

job__das__joblexikonDie literarische Person Jo B. gibt Auskunft über die wichtigsten Punkte für den Einstige ins Berufsleben. Erklärt werden Begriffe von A wie Abendschule bis Z wie Zweiter Bildungsweg. Die perfekte Vorbereitung für die weitere berufliche Zukunft.

Als PDF zum Download und zum weiteren Bestellen findet man Jo B. Das Job-Lexikon beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Kommentare

Wirtschaft im TV Februar 2009

Anbei die aktuellen Sendungen im Fernsehen die etwas mit der Wirtschaft zu tun haben. Wie immer aus dem IHK Magazin der IHK Stuttgart.

  • Der gläserne Kunde – wie Einkaufsdaten gesammelt werden: Montag, 2. Februar, 10:15 Uhr, hr Fernsehen
  • Wie wird man Milliardär: Donnerstag, 5. Februar, 15:00 Uhr, 3sat
  • Weltwirtschaftskrise – Hoffnungsträger: Freitag, 13. Februar, 21:30 Uhr, 3sat
  • Motek-Chef Paul Eberhard Schall im Gespräch: 18:15 Uhr, bw family.tv
  • Aus Erfahrung gut – Die Senior-Experten: Montag, 16. Februar, 0:30 Uhr, ARD

Kommentare

Bahn spioniert Mitarbeiter aus und mahnt Blogger ab

Nach der Deutschen Telekom folgt nun die Deutsche Bahn: Sie lässt ihre Mitarbeiter ausspionieren. Nachdem das ganze Publik geworden ist, versucht sie nun Schadensbegrenzung. Ob es aber schlau ist, einen Blogger abzumahnen, der das interne Memo zur Mitarbeiter-Rasterfahndung bei der Deutschen Bahn veröffentlicht hat und so für Aufklärung sorgt, darf man bezweifeln.

Das Memo sollte sich wirklich jeder anschauen. Schon sehr interessant, was es da für Projekte gegeben hat (oder immer noch gibt). Ich sag nur Projekt Eichhörnchen oder Uhu. Da kann einem schon ganz Angst und Bange werden.

Kommentare

Einigung im Tarifstreit bei der Bahn

Es wird voraussichtlich keine Streiks bei der Bahn geben. Die Tarifparteien haben sich geeinigt, sodass Streiks abgewendet worden sind. So meinte Bahn-Personalvorstand Norbert Hansen: „Es gibt einen Abschluss.“

Dieser Abschluss beinhaltet eine Gehaltssteigerung von 2,5 Prozent zum 1. Februar und eine weitere Erhöhung um 2,0 Prozent zum 1. Januar 2010. Zudem wurde eine Einmalzahlung von 500 Euro im Dezember ausgehandelt. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 18 Monate.

Formal müssen Gremien beider Seiten die Einigung noch zustimmen, daran sollte es aber nicht mehr scheitern.

Kommentare